How to Restore Lost Files

July 6, 2018

Recovery band

Looking to find out how to restore lost files? Needless to say, you're no alone. How often have we accidently deleted files? How often have we done so without realizing until after the recycle bin has been emptied? Or how about losing data from a hard drive crash? The situations which result in lost information are seemingly endless, and the solution is clear – we need to know how to restore lost files.

Luckily, there exists software that can handle the task. Yes, even after the recycle bin has been emptied. Yes, even after losing unsaved information after a hard drive crash and reboot. Yes, even after formatting your hard drive … and Windows has been reinstalled! Pretty sweet, huh?

Now, does one need to have a hacker with data retrieval skills, knowing all there is to know about how to restore lost files like a techie geek from the FBI? Nope. The software program does it all for you, and there's no need for any skills at all, other than knowing how to click your mouse. This is how to restore lost files – with the right tool for the right job.

Now you can rest easy and assured that all is NOT lost. Really, there is no such thing as lost (except out of frustration you have taken a baseball bat and bashed your computer to bits). Think about it – when the FBI, CIA or IRS want to find something on any computer, even if the hard drive has been purged of all information, they get what they are looking for with a minimum of fuss, do not they?

You can too – no matter how you have lost your data, whether from a crash, a virus that caused you to reformat and reinstall, or what have you, you can take back that which was taken from you with the ease of falling off a log. This is how to restore lost files – get back what was once "lost" today!

4 Comments

  • TheMawiLP July 6, 2018 at 6:04 pm

    Interessant das so eine Firma an dich kommt, obwohl du ja eigentlich nichts in diese Richtung machst

  • Der Micha July 6, 2018 at 6:04 pm

    Die Daten sicher vernichten geht auch recht einfach… Da ja beim Löschen nur die Referenz und nicht die Datei an sich gelöscht wird, bleibt diese natürlich wiederherstellbar, solange keine andere Datei dort gespeichert wird. Da keine Referenz mehr vorhanden ist, würde Windows z.B. irgendwann die Datei überschreiben. Selbst dann geht es mit tieferen Analysen evtl noch. Sicher wird es eigentlich nur dann, wenn man so einen Stick mehrfach mit binären 0en (Datenmüll) überschreibt. Auch dafür gibt's natürlich Programme… Oder wie von Heisi vorgeschlagen natürlich die rustikale Methode 😉 Das interessante an so Software ist eigentlich, dass sich viele Leute Gedanken machen sollten, ob man seinen Stick z.B. einfach so im Müll entsorgt – das könnten auch andere Menschen noch sehen…

  • Familie Övermann July 6, 2018 at 6:04 pm

    Damit das Programm gelöschte Dateien wiederherstellen kann, darf es doch gar nicht im gelöscht gewesen sein. Wenn ich z.B Speicherplatz benötige und etwas lösche, ist es dann auch wirklich gelöscht oder speichert das Programm das dann einfach nur irgendwo? Dadurch würde ich ja nach dem Löschen nicht mehr Speicherplatz haben und dann macht das Löschen kein Sinn mehr…

  • Ls und forst T H July 6, 2018 at 6:04 pm

    Däumchen 3 nach oben das ist echt geil falls man jetzt was aus Versehen löscht bekommt man wieder früher nicht das finde ich gut

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *